Unsere Themen für Sie

Nachhaltigkeit im Profi-Fußball

Nachhaltigkeit muss fester Bestandteil des deutschen Profifußballs werden. Das hat die DFL im Mai beschlossen und Mindestkriterien in der Lizenzverordnung definiert.

Ende des vergangenen Jahres wurde das Commitment für Nachhaltigkeit in ihren ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten daher in die Präambel der Satzung aufgenommen. Im Mai folgte der Beschluss, dass Nachhaltigkeitskriterien im Lizenzierungsverfahren verankert werden.

Die Implementierung erfolgt schrittweise und wird in drei Kategorien unterteilt: Clubführung & -organisation, Umwelt & Ressourcen und Anspruchsgruppen. Insgesamt gibt es 23 Unterthemen, unter anderem Compliance & Verhaltenskodex, Lieferkettenmanagement, Energie, CO2-Emissionen, Diversität & Inklusion und Gesellschaftliches Engagement.

Die Richtlinien bauen aufeinander auf und müssen schrittweise erfüllt werden:

Viele Vereine der 1. und 2. Bundesliga verfolgen bereits individuelle Strategien und Konzepte zur Nachhaltigkeit, z.B. die Erfassung des CO2-Fußabdrucks oder die Einführung eines Umweltmanagementsystems, wie z.B. der HSV.

Quelle: Sportschau, 07.08.2022 19:15 Uhr

Dementsprechend ist jeder Verein auf einem anderen Stand in Sachen Nachhaltigkeit. Diesen gilt es zu ermitteln, die nächsten Schritte zu planen und Maßnahmen umzusetzen, um die Mindestkriterien fristgerecht zu erfüllen.


Dabei unterstützen wir Sie gerne mit unserem Team aus BeraterInnen, mit besonderer Expertise in Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement ebenso wie Informationssicherheit, und unserer Rechtsabteilung.
Hier finden Sie unser konkretes Angebot mit detaillierteren Informationen über die Anforderungen der DFL:

Sprechen Sie uns jetzt an!

Sie haben Interesse? Dann kontaktieren Sie uns!

Das Team von Die Top Berater ist gerne Ihr Ansprechpartner

Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!